Ausstellung

 Ausstellung - Baumeister für die Kunst 
Was:Dienende Räume. Museumsbau und Architektur.

Die Architektur von Museen steht im Mittelpunkt einer Ausstellung, die vom 14. Oktober 2017 bis 18. März 2018 im Kunstmuseum Ahrenshoop zu sehen ist. Beteiligt sind renommierte Architekturbüros wie David Chipperfield Architekten aus Berlin oder das Büro des spanischen Star-Architekten Enrique Sobejano. Gezeigt werden Bilder und Modelle von bereits fertiggestellten Museumsneubauten oder Umbauten unter dem Titel „Baumeister für die Kunst“. Eröffnet wird die Schau am 13. Oktober um 18 Uhr. Am 20. und 21. Oktober findet ein internationales Symposium „Baumeister für die Kunst“ zur Architektur von Museen statt.„Bühne sein, nicht Hauptdarsteller“, so beschreibt die Architekturkritikerin Katrin Voermanek die Aufgabe eines modernen Museumsbaus. Für Ahrenshoop wurde unter Mitarbeit des Büros Staab Architekten eine Schau kuratiert, in der Museumsbauten als „dienende Räume“ in ihrem Spannungsfeld zwischen Werkstatt-Häusern und Kultur-Tempeln wahrnehmbar werden. „Ein gutes Museum dient seinen Kunstwerken und trägt sie auf Händen. Das heißt nicht, dass neutrale Kisten die einzige Lösung zur Präsentation und Rezeption von Kunst wären“, so Voermanek.Anhand von Modellen und Fotografien wird deutlich, wie moderne Museumsräume heute gestaltet werden. Das Büro David Chipperfield Architekten präsentiert seinen Entwurf des Museums Folkwang in Essen sowie das Galeriehaus „Am Kupfergraben 10“ in Berlin. Das Büro Kuehn Malvezzi zeigt die „Moderne Galerie Saarlandmuseum“ in Saarbrücken, die Nieto Sobejano Arquitetos sind mit dem ausgezeichneten Mahdinat Al Zahra Museum in Cordoba vertreten. Staab Architekten, die auch den Entwurf für das Kunstmuseum Ahrenshoop lieferten, präsentieren u.a. ihre Arbeit am Albertinum in Dresden.Erweitert wird die Thematik durch das internationale Symposium „Baumeister für die Kunst“ am 20. und 21. Oktober in den Räumen des Kunstmuseums Ahrenshoop. Neben Vertretern der an der Ausstellung beteiligten Architekturbüros kommen weitere Referenten in das Ostseebad, darunter der Architekturkritiker Nikolaus Bernau und der Architekt Maik Buttler, der den Entwurf für das Schaudepot der Kunsthalle Rostock lieferte. Öffnungszeiten täglich 11 bis 18 Uhrab November Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr


Logo der Ausstellung "Baumeister für die Kunst" (© Kunstmuseum Ahrenshoop)
Wann:17.12.2017
19.12.2017
20.12.2017
21.12.2017
22.12.2017
23.12.2017
24.12.2017
25.12.2017
26.12.2017
27.12.2017
28.12.2017
29.12.2017
30.12.2017
31.12.2017
02.01.2018
03.01.2018
04.01.2018
05.01.2018
06.01.2018
07.01.2018
09.01.2018
10.01.2018
11.01.2018
12.01.2018
13.01.2018
14.01.2018
16.01.2018
17.01.2018
18.01.2018
19.01.2018
20.01.2018
21.01.2018
23.01.2018
24.01.2018
25.01.2018
26.01.2018
27.01.2018
28.01.2018
30.01.2018
31.01.2018
01.02.2018
02.02.2018
03.02.2018
04.02.2018
06.02.2018
07.02.2018
08.02.2018
09.02.2018
10.02.2018
11.02.2018
13.02.2018
14.02.2018
15.02.2018
16.02.2018
17.02.2018
18.02.2018
20.02.2018
21.02.2018
22.02.2018
23.02.2018
24.02.2018
25.02.2018
27.02.2018
28.02.2018
01.03.2018
02.03.2018
03.03.2018
04.03.2018
06.03.2018
07.03.2018
08.03.2018
09.03.2018
10.03.2018
11.03.2018
13.03.2018
14.03.2018
15.03.2018
16.03.2018
17.03.2018
18.03.2018
Wo:Weg zum Hohen Ufer 36
18347 Ahrenshoop
Tel. +49 38220 66790
www.kunstmuseum-ahrenshoop.de

Landkarte
GoogleMaps
Quelle: Tourismusverband M-V/Informationsnetz Mecklenburg-Vorpommern Urlaub
Inhaltlich verantwortlich ist der Einsteller dieses Datensatzes. Problem melden

Impressum/Nutzungsbedingungen   |   Datenschutz   |   Veranstaltung eintragen


waswannwo-mv.de ist ein Service von:
Leos-Urlaub.de
Fischland-Darß-Zingst – Ferienwohnung & Ferienhaus